Inhaltsverzeichnis (Version 5.1.19)

Zitat

Das neue Prinzip der Gewaltfreien Kommunikation 

Einleitung

Wir retten die Welt mit Gewaltfreier Kommunikation

„Gewaltfrei-Neusprech“ - warum die Gewaltfreie Kommunikation ein Update braucht

1. Die Schattenseiten der Gewaltfreien Kommunikation 

„Du darfst nicht bewerten!“ - Fallstricke und Missverständnisse

„Ich halte mich nicht an Gesetze, nur an Bedürfnisse“ - die neue und gefährliche Dogmatik 

2. Gewaltfreiheit - der Paradigmenwechsel Marshall Rosenbergs

Marshall Rosenberg wollte Gewalt verstehen 

Gewaltfreie Kommunikation ist eine Haltung zum Leben, keine „Sprache des Lebens“

Nicht sprechen, sondern denken: Wozu die „4 Schritte“ der Gewaltfreie Kommunikation gut sind

3. Haltung und Reife - das neue Prinzip der Gewaltfreien Kommunikation 

Die Wellen der Entwicklung - vom „Ich“ zum „Wir“ zum „Wir-alle“

Gibt es eine Gewaltfreie Kommunikation - und wenn ja wie viele?

Die 5 wichtigsten Entwicklungsphasen

Jede Phase hat Licht- und Schattenseiten

Die Schattenseiten der Gewaltfreien Kommunikation

Egozentrik ist gut, Egoismus nicht

Zugehörigkeit ist wichtig, aber nicht um jeden Preis

Alle Bedürfnisse im Blick? Eine große Idee, schwer zu leben

4. Die neue Gewaltfreie Kommunikation in der Praxis

Zurück zu den Anfängen

Kommunikation ist viel mehr als Sprechen

Selbstreflexion in der Praxis

Die 4 Schritte als Modell der Persönlichkeitsentwicklung 

5. Die neue Gewaltfreie Kommunikation lernen

Wie lernt man die neue Gewaltfreie Kommunikation 

Die drei Lernphasen der Gewaltfreie Kommunikation

Leicht zu lernen, schwer zu leben

Die Bedürfnisbiografie und Selbstempathie